Über Antigua (von Oskar)

Land: Antigua und Barbuda

Einwohner: 70.000

Hauptstadt: St. John’s, 40.000 Einwohner

Fläche: 280 Quadratkilometer

Sprache: Englisch

Währung: Ost-Karibische Dollar

Lage: Südlich von Barbuda, nördlich von Guadeloupe, 17 Grad 10 Minuten Nord, 61 Grad 50 Minuten West

Einkommensquellen: Hauptsächlich Tourismus (75%), 1965 kamen ungefähr 50.000 Gäste, heute sind es 250.000 plus 525.000 Kreuzfahrt-Landgänger

Besonderes: Antigua ist sehr flach und hat viele Strände, also regnet es wenig, außerdem hat Antigua sehr viele Buchten, in denen man ankern kann.

Geschichte: Kolumbus entdeckte Antigua 1493 und benannte die Insel nach der Kirche Santa Maria de la Antigua in Spanien. 1632 gründeten dann die Briten eine erste Siedlung auf Antigua. 1666 besetzten die Franzosen Antigua, allerdings nur für ein Jahr, danach gehörte es wieder den Briten. English Harbour war zwischen 1784 und 1787 Heimathafen von Nelson in den kleinen Antillen. Seit 1967 ist Antigua unabhängig.

Meine eigene Meinung zu Antigua: Ich mag Antigua sehr gerne, weil es hier recht selten regnet. Am meisten mag ich die Nonsuch Bay.