Zurück in Köln

Am Mittwoch, 16. August 2017, fliegen wir von Faro an der Algarve zurück nach Köln. Wir haben uns günstige Koffer und Taschen besorgt, um möglichst viel Gepäck mit nach Hause zu nehmen.

Am Flughafen in Köln werden wir von Christian abgeholt und fahren gleich zur Forsbacher Mühle, wo wir die Familie zu einem gemeinsamen Mittagessen treffen.

Überraschung: Opa Bernd hat seinen Männergesangverein aktiviert, der uns ein Ständchen zur Begrüßung singt.

Daheim steht erst einmal Arbeit an: Das Haus muss eingeräumt werden, die Kinder brauchen neue Anziehsachen, die Schulen müssen besucht werden …. und und und….. Der Alltag beginnt schneller, als es uns lieb ist.

Nestor bringt unsere mitgebrachten Magnete auf dem Kühlschrank an.

Wir sprechen oft über unser tolles Jahr. Wir sind dankbar, dass wir gemeinsam die Möglichkeit hatten, einmal etwas ganz Besonderes mit der Familie erleben zu können. Und wir sind froh, die Gelegenheit auch genutzt zu haben!

Ein wenig Sehnsucht kommt in unseren Gesprächen jetzt schon auf:

Nach den wunderschönen Ankerbuchten ….

…. nach den Schildkröten ….

…. nach den weißen Stränden mit warmem, klarem Wasser ….


…. nach den netten Sundownern mit unseren Freunden ….

…. nach den Palmen und dem klaren, blauen Himmel ….

…. nach dem großen, weiten Ozean.

Aber nach der Reise ist vor der Reise! Unser Schiff liegt klar zum Ablegen in Lagos, das gibt ein gutes Gefühl. Wir planen jetzt erst einmal in kleineren Etappen, in den Ferien. Aber wer weiß, eines Tages könnten wir wieder auf große Fahrt gehen, raus auf den Ozean, neuen fernen Zielen entgegen ……

 

 

 

 

 

 

4 Gedanken zu „Zurück in Köln“

  1. Hallo Familie Schlüter,
    wow – was für ein Abenteuer ! Das kann Ihnen keiner nehmen.
    Ich habe eine Frage zur Auslandskrankenversicherung über die Preuss Yachtversicherung. Haben Sie die Versicherung in Anspruch nehmen müssen und wenn ja, wie war die Abwicklung ? Würden Sie die Versicherung nachträglich weiterempfehlen ?
    Schöne Grüße
    Britta

    1. Hallo Britta,
      wir mussten die Versicherung nicht in Anspruch nehmen. Mit der Abwicklung bei Preuss waren wir sehr zufrieden.
      Viele Grüße Elke und Markus

  2. Hallo Familie Schlüter!
    Am 27. August 2017 wart Ihr gesund und munter wieder in Köln angekommen. Herzlichen Glückwunsch für diese abenteuerliche und bravurös gemeisterte Reise!
    WIr, Walter und Heidi Müller, haben Euren Reiseverlauf über ein Jahr mit Interesse verfolgt. Dazu haben Doris und Bernd uns mit weiteren Einzelheiten versorgt.
    Als Ihr im vorigen Jahr von Holland aus gestartet wart, bin ich am selben Tag mit meinen drei kleinen Enkeltöchtern für sechs Wochen allein nach Brasilien geflogen. Für mich ein großes Abenteuer, aber mit Eurer Reise nicht zu vergleichen. Auch vonBrasilien aus habe ich Euren Reiseverlauf gerne verfolgt.
    Unser Sohn Helge hat gerade einen Segelschein auf dem Genfer See erworben. Wir haben ihm und seiner Familie mit Begeisterung von Euch erzählt. Nun hoffen wir aber sehr, dass er mit seiner Frau und den vier Kindern solch einen Segeltörn wie Ihr, nicht anstreben wird.
    Ihr seid ja offensichtlich Profis und habt einen langen Weg der Erfahrung hinter Euch, sonst wärt Ihr dieses Wagnis mit Euren Kindern sicher nicht eingegangen. Eure beiden Jungs sind nach einem Jahr tüchtig gewachsen, wie es auf den Fotos bei Eurer Rückkehr in Köln zu sehen ist und etliche Erfahrungen reicher.
    Nun gilt es für Euch wieder in den Alltag zurückzukehren. Alle Leute um Euch herum freuen sich darauf, mehr über Eure Erlebnisse zu hören.
    Herzliche Grüße
    Heidi Müller
    Köln, 12.09.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.