Dominica II,  Portsmouth

Dominicas lokales Bier
Porthmouth am Abend

So interessant es in Roseau auch ist,  die Reise geht weiter.  Am Montag,  den 23.1.2017,  machen wir uns auf in den Norden Dominicas,  nach Portsmouth. Das ist die zweite Stadt der Insel, im Vergleich zu Roseau mit 16000 Einwohnern ist Portsmouth mit rund 3000 Einwohnern eher klein.

Auf dem Weg nach Portsmouth

Seacat hat für uns Bojen angefragt und tatsächlich gibt es bei seinem Freund Martin Bojen für alle Schiffe. Wir werden weit außerhalb bereits von einigen Boatboys in Empfang genommen, die uns Bojenanleger verkaufen wollen,   nachdem wir ihnen aber erklärt haben,  dass wir bei Martin von Providence reserviert haben,  ist alles klar. Nach kurzer Zeit nimmt uns ein Mitarbeiter von Providence in Empfang.

Nachdem es in Portsmouth viel Chaos und Wildwuchs gegeben hat,  haben sich viele der örtlichen Boatboys zu einer Organisation namens PAYS  (Portsmouth’s Association of Yacht Service) zusammengetan, die Sicherheit und vernünftige Regeln für alle gewährleistet. Wer hier im Norden ein sicheres Plätzchen sucht,  tut gut daran,  bei einem PAYS-Mitglied eine Boje zu buchen.

Portsmouth ist viel kleiner als Roseau,  eigentlich besteht der ganze Ort aus einer Straße.Nachdem wir festgemacht haben,  besucht uns ein Vertreter von Lawrence of Arabia,  ein anderer Boatboy,  und lädt uns zu einem abendlichen Barbecue bei PAYS ein. Es gibt Hühnchen und Fisch,  Reis,  Salat,  Rumpunsch und Kinderpunsch für 50 EC (ostkaribische Dollar,  ca. 14 Euro ) pro Erwachsener,  Kinder 1/2. Wir sagen zu und verbringen einen lustigen Abend mit den anderen Seglern und den Jungs von PAYS beim Barbecue. Das Essen,  der Rumpunsch, die Reggaemusik und  die Stimmung sind super.

Im orangenen Fass ist der Rumpunsch, freie Bedienung.

Am nächsten Tag geht es mit Martin den Indian River hinauf.

Martin ist ein ganz netter ruhiger Guide, der Kinder besonders mag und die Tour auf sie ausrichtet. Der Indian River ist eine von den bekannten Touren auf Dominica,  die wir verabredet haben. Der Indian River ist Teil eines Naturschutzgebietes und darf nur per Guide mit Ruderbooten befahren werden.

Es ist wunderschön. Am glasklaren stillen Fluss wachsen Bananen,  Kokospalmem,  Mangroven. Wir sehen Ibisse,  Krabben und Fische.

Die Bäume sehen aus,  als hätte jemand den Bewuchs so arrangiert,  aber es ist tatsächlich alles so natürlich gewachsen. Wirklich wunderschön,  friedlich und verzaubert.

 

Wir biegen in einen Seitenarm ein,  in dem noch Calypsos Hütte aus Pirates of the Carribean II steht  Die Kinder dürfen sich für einen Schnappschuss vor die Hütte stellen.

Danach geht es wieder zurück,  und den Kindern nicht schnell genug. Mac von der Pierina hat heute Geburtstag und zur Geburtstagsparty geladen. Wir bringen die Kinder zur Pierina und schauen uns zu zweit an Land um. Portsmouth ist wirklich sehr überschaubar,  aber interessant und ganz anders als Europa.

Das lokale Gerichtsgebäude

3 Gedanken zu „Dominica II,  Portsmouth“

  1. Hallo Ihr Lieben,
    das sind ja wirklich grandiose Bilder.
    Oskar, herzlichen Glückwunsch zu Deinem Dingi Führerschein.
    Jetzt kannst Du auf eigene Faust die Weltmeere erkunden . Scherz:-))
    Wir wünschen Euch weiterhin eine wunderschöne Zeit.
    Bei uns gibt es am Freitag Zeugnisse.
    Ganz liebe Grüße,
    Claudia, Peter, Jannis und Leonard

    1. Hallo liebe Claudia!
      Zeugnisse gibt es bei uns dieses Mal nicht. Oskar fährt uns nun immer mit unserem Dingy, sehr praktisch, freue mich schon, wenn es beim Auto soweit ist.
      Ganz liebe Grüsse an Dich, Peter, Jannis und Leonard!

      1. Hallo Ihr 4 Lieben, das ist ja toll , Zeugnisse braucht ja auch kein Mensch.
        Ich wäre jetzt lieber auch bei Euch . 🙂 🙂 🙂 🙂
        Die neuen Fotos sind ja wieder der Wahnsinn.
        Bei uns ist es z.Zt. schön schmuddelig. Die Jungs hängen gerade vor Ihren Geräten….
        Jannis hat den Verein gewechselt und hat momentan 3x wöchentl. Training, auch nicht schlecht.
        So, das war kurz das neueste us Kölle.
        Ich drücke Euch,
        ganz liebe Grüße,
        Claudia

Kommentare sind geschlossen.