Jetzt geht’s los

Montag, 11.07.2016, sind wir nach Holland gefahren und auf unser Schiff gezogen. Am Mittwoch ging es dann endlich los. Familie und Freunde haben uns einen tollen Abschied bereitet.

IMG-20160714-WA0007

Nestors Freunde Jakob und Theo sind überraschend nach Holland gekommen
Nestors Freunde Jakob und Theo sind überraschend nach Holland gekommen

 

image

Wie schön, so nett verabschiedet zu werden. Alle Schlüter’s sind gekommen. Wir sind natürlich ein wenig traurig … insbesondere Nestor fällt die Trennung schwer.

Aber nun geht es los. Unser erstes Ziel ist Ijmuiden an der Nordseeküste. Also raus aus dem IJsselmeer auf die Nordsee und an der Küste nach Süden. Die Strömung geht ab ca. 14 Uhr mit uns und auch der Wind ist mit Nordwest und 4 – 5 Beaufort günstig für den ersten längeren Schlag.

image

Bei der Abfahrt haben wir unser Schiff mit der Wimpelkette geflaggt, die uns unsere Freunde aus Poll genäht und geschenkt haben.

image

Dieses Geschenk hat uns sehr gerührt. Alle Wimpel sind liebevoll individuell angefertigt.

image
U-Boot auf der Nordsee

Vor Den Helder haben wir eine Begegnung mit einem U-Boot. Auf unserem Navigationssystem steht, dass ein „NATO-Warship“ unseren Weg kreuzen wird. Wir halten Ausschau, und plötzlich entdecken wir neben uns das U-Boot, dass durch seinen Tarnanstrich nur schwer zu erkennen ist.

image

Das Wetter bleibt gut und abends um 22 Uhr machen wir in Ijmuiden fest. Ein langer Törn für den ersten Tag, von 11 bis 22 Uhr, aber wir freuen uns, dass es endlich losgeht. Markus, Oskar und Nestor wird es unterwegs bei den Wellen auf der Nordsee etwas schlecht, während Elke keine Anzeichen von Seekrankheit zeigt. Wir kochen etwas Warmes, setzen uns alle raus und bekommen die Anzeichen von Übelkeit in den Griff.

In Ijmuiden treffen wir unsere Freunde Andre, Anja und Robin, die mit  ihrem Katamaran Step by Step auch auf dem Weg in die Karibik sind. Die Kids freuen sich über Robin und wir Erwachsenen freuen uns, dass wir uns mit Andre und Anja austauschen können.