10 Mai 2017: In den Rossbreiten

Mit 490 NM ist deutlich mehr als die Hälfte der Strecke geschafft. Bis zu den Bermudas sind es noch 360 NM. Bei der derzeitigen Geschwindigkeit von ca. 5,8 Knoten bedeutet dies, dass die Ankunft vermutlich am 12.05. gegen 18:00 Uhr (statt bisher 8:30 Uhr) sein wird.

Was könnte der Grund für die im Vergleich zum letzten Eintrag deutlich spätere Ankunftszeit sein? Eine Möglichkeit wären die schwierigen Windverhältnisse in den sogenannten „Rossbreiten“, in denen häufig wenig Wind bis Windstille herrscht.

Die Erklärung von Wikipedia erinnert an den Erdkunde-Unterricht:

„Die Rossbreiten bezeichnen die Gebiete zwischen den Passatgebieten und den Westwindgebieten der Nord- und der Südhalbkugel inmitten von subtropischen Hochdruckgebieten, in denen fast immer Windstille herrscht. Sie treten damit in etwa jeweils zwischen 25° und 35° nördlicher sowie südlicher Breite auf.

Die Ursache für diese Windstille liegt im Bereich der innertropischen Konvergenzzone, einer wenige hundert Kilometer breiten Tiefdruckrinne in Äquatornähe, an der die Passatwinde aufeinandertreffen. In diesem Bereich steigt Luft auf, kühlt dabei ab, verliert Feuchtigkeit, die kondensiert und zu Niederschlag wird, und fließt in etwa 15 Kilometer Höhe vom Äquator nach Norden und Süden. In den Rossbreiten sinkt die Luft auf die Erdoberfläche, wodurch sie sich wieder erwärmt und extrem trocken wird. Es entsteht ein Hochdruckgebiet mit geringer Luftbewegung im Innern.“

Dennoch werden die ersten Schiffe bereits heute Nacht die Bermudas erreichen.

Auf dem Bild der aktuelle Stand am 10.05. gegen 8:00 Uhr GMT+1

Auf den Bermudas wird den Teilnehmern der ARC noch ein „seglerisches Highlight“ geboten. In diesem Jahr findet dort der Americas Cup statt. Der Amercias Cup ist die bedeutendste und traditionsreichste Regatta der Welt. Beginn ist zwar erst am 29. Mai (da wird Diana die Bermudas bereits Richtung Azoren verlassen haben), aber die beeindruckenden Rennyachten mit Ihren Crews sind natürlich schon vor Ort. Sicherlich ein Spektakel, dies einmal Live zu sehen.

Anbei ein Bild eines der teilnehmenden Boote.