Andreas Berg und die Luna aus Berlin

Andreas, aktueller Rekordhalter der Einhand Umseglung von Barbados

Eine schöne Sache beim Fahrtensegeln ist, dass man oft interessante Menschen kennenlernt. In Jolly Harbour auf Antigua treffen wir Andreas wieder. Wir haben uns auf der Reise schon öfters getroffen. Das erste Mal in den Rias in Nordspanien nach der Bikayaüberquerung. Später dann in Porto, auf den Kanaren, bei der ARC und mehrmals in der Karibik. Nun treffen wir uns wieder in Jolly Harbour auf Antigua. Andreas hat mit seiner Luna, einer Doufor 44, grade einen neuen Rekord in der Einhand Umseglung von Barbados aufgestellt. Wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Das Beste: Die Siegprämie war, dass Andreas Körpergewicht gegen Mount Gay 1703 Rum aufgewogen wurde. Da gibt es jetzt noch einen guten Vorrat an Bord und wir testen das leckere Getränk ausführlich ;-).

Andreas nimmt auf seinen Reisen übrigens gerne Gäste nach dem Motto „Hand gegen Koje“ mit. Für nur ca. 40 -50 Euro am Tag kann man mit ihm echtes Blauwassersegeln erleben, z.B. über die Biskaya, auf die Kanaren, die ARC etc. Im Frühjahr will er aus der Karbik nach Europa zurück, dann ins Mittelmeer und im Herbst 2017 wieder mit der ARC in die Karibik. Wie wir Andreas kennen gelernt haben, geht es neben dem flotten Segeln aber auch locker zu und der Spass dürfte nicht zu kurz kommen. Wer jetzt Interesse am Mitsegeln hat oder einfach nur auf seine interessante Homepage gucken möchte, hier der Link:

http://www.ocean-experience.de

Luna auf dem Trockenen in Jolly Harbour, jetzt aber wieder unterwegs

 

2 Gedanken zu „Andreas Berg und die Luna aus Berlin“

  1. Bekommt man mit soviel Rum an Bord nicht Probleme mit dem Zoll oder gibt es dafür eine Ausnahmegenehmigung irgendeiner Art?

    1. Du musst dem Zöllner genug Flaschen abgeben, dann ist alles gut. Tatsächlich muss man beim Einklarieren Angaben zu Hochprozentigem machen. Aber das findet alles in irgendeinem Office statt; es ist bisher noch kein Zöllner an Bord gekommen.

Kommentare sind geschlossen.