Beachy Head


Donnerstag, 21.7.2016: Wir sind vor Beachy Head in England. Heute segeln wir nach Brighton. In der Brighton Marina war ich vor ein paar Jahren einmal zu Jörg Garbens Jungesellenabschied. Schöne Erinnerung. Wie im Film „Quadrophenia“ sind wir mit Vespas auf die Felsen von Beachy Head gefahren.


Faszinierend! Wir testen unseren Windpiloten. Dies ist eine Selbststeuerung , die rein mechanisch, also völlig ohne Strom, funktioniert. Wen es interessiert: auf Windpilot im Internet nachsehen. Und auf dem aktuellen Am-Wind-Kurs funktioniert die Anlage tadellos. Wie von Geisterhand gesteuert fährt unser Schiff den eingestellten Kurs.